photographic FILMING tutorials music Wikipedia


Holger Kleinethe world in my eyes

photographic
96 pictures

footages
12 videos

tutorials
4 tutorials

music
3 album
holger kleine
letzte Änderung: 21/05/2018
Die Aufnahme der einzelnen Filmbilder kann bei kurzen Sequenzen von Hand erfolgen, für Langzeitaufnahmen werden spezielle
separate Schaltgeräte (Impulsgeber) und Auslösemagnete oder Einzelbildmotoren verwendet. Bessere Super-8-Kameras besitzen oft diese Technik, die
meist auch Langzeitbelichtungen der Einzelbilder erlauben. Im digitalen Amateursegment findet man oftmals Digitalkameras und Camcorder, die über
Serienbildfunktionen verfügen. Auch ohne Serienbildfunktionen sind Zeitrafferaufnahmen möglich indem aus den Filmaufnahmen mittels
Videobearbeitungssoftware Einzelbilder in gleichmäßigen Intervallen ausgeschnitten werden. Im semiprofessionellen Bereich kann man auf
Spiegelreflexkameras zurückgreifen, deren Aufnahmeintervall z. B. mit einem Computer gesteuert wird. Im professionellen Bereich gibt es
Spezialkameras, insbesondere für die Filmindustrie. Bei professionellen Aufnahmen ist auf immer gleiche Beleuchtungsverhältnisse zu achten. Das ist
in einem kontrollierten Umfeld wie einem Fotostudio noch leicht möglich, unter freiem Himmel abhängig vom Aufnahmeintervall wird es deutlich
schwieriger. Sind Aufnahmen mit einem Intervall von wenigen Sekunden noch unproblematisch, da sich die Beleuchtungsverhältnisse nicht so schnell
ändern, so kann es bei Aufnahmeintervallen von mehreren Stunden bis Tagen zu starken Helligkeitsschwankungen infolge veränderter Wettersituationen
kommen. Dies wird zum Beispiel insbesondere auf Aufnahmen sichtbar, die Baufortschritte an Gebäuden dokumentieren. Das störende Flackern kann in
der Nachbearbeitung reduziert werden.


Time-lapse photography is a technique whereby the frequency at which film frames are captured (the frame rate) is much lower than that used to view the
sequence. When played at normal speed, time appears to be moving faster and thus lapsing. For example, an image of a scene may be captured once every
second, then played back at 30 frames per second; the result is an apparent 30 times speed increase. In a similar manner, film can also be played at a
much lower rate than it was captured at, slowing down fast action, as slow motion or high-speed photography.


Processes that would normally appear subtle to the human eye, e.g. the motion of the sun and stars in the sky or plant growth, become very pronounced.
Time-lapse is the extreme version of the cinematography technique of undercranking. Stop motion animation is a comparable technique; a subject that
does not actually move, such as a puppet, can repeatedly be moved manually by a small distance and photographed; the photographs can be played back as
a film, showing the subject appearing to move. QUELLE: WIKIPEDIA